Jahreshauptversammlung 2015

3000 ehrenamtliche Arbeitsstunden
1713 Gäste besuchen das Heimathaus in Oberlangen 

Auf ein erfolgreiches Jahr blickt der Heimatverein Oberlangen zurück. Auf dem Foto (von links) der Ehrenvorsitzende Gerhard Raming-Freesen, Schriftführer Gerhard Henseler, Kassenwart Frank Hölscher, der Vorsitzende Heinz Wahoff und Bürgermeister Georg Raming-Freesen.

 Oberlangen. 1713 Gäste sind im vergangenen Jahr vom im Heimathaus Oberlangen empfangen worden. Das teilte der Heimatvereinsvorsitzende Heinz Wahoff auf der Jahreshauptversammlung mit. Großes Interesse habe es bei den Besichtigungen des Heimathauses, des Backspiekers, des Heimathausgartens sowie des Bauerngartens gegeben. Insgesamt wurden nach wahoffs Angaben 3038 Stunden ehrenamtliche Arbeit von den Mitgliedern der Trachtengruppe, den Bäckern, den Bauerngärtnern, den Heimathausgärtnern, der Werkstatttruppe, der Heimathaustruppe sowie den Gästeführern geleistet.

Der Bürgermeister Georg Raming-Freesen bedankte sich für dieses große Engagement. Die Gemeinde Oberlangen sei stolz auf ihre aktiven Vereinsmitglieder.

In seinem Jahresrückblick erwähnte Wahoff auch, dass die große Küche mit dem offenen Herdfeuer im Heimathaus für kurze Zeit zum Standesamt umfunktioniert worden sei. Vier Paare hätten in der besonders schönen Umgebung und Atmosphäre den Bund der Ehe geschlossen.

Zudem sei beim Heimathaus die jährlich stattfindende Fahrradtour des Unternehmens Rosche, Haselünne, mit über 550 Teilnehmern gestartet worden. Ebenso wurden seitens des Vereins verschiedene Fahrradtouren mit unterschiedlichen Zielen wie den Ostermarkt in Lathen und die Gedenkstätte in Oberlangen-Moor angeboten.

Mit viel Elan und großen Einsatz präsentierte sich laut Wahoff der Heimatverein bei dem europäischen Wettbewerb „Besser leben“. Einige Mitglieder hätten an der Verleihung der Silbermedaille in Vals (Schweiz) teilgenommen. Zu den prominenten Gästen des Heimatvereins gehörten Wahoff zufolge die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann, ihr Fraktionskollege Wolfgang Bosbach, Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages, Gäste aus China und eine Delegation des Wettbewerbes „Besser leben“.

Als kommende Veranstaltungen des laufenden jahres wies Wahoff auf die Fahrrad- und Planwagenfahrt mit anschließendem Grillen am 7. Juni hin. Im September stehen ein Dankeschön-Abend und im November ein Klönabend auf dem Programm des Heimatvereins. Bis November werden außerdem an jedem letzten Sonntag im Monat in der Zeit von 15 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchen im Heimathaus angeboten.

(Ems-Zeitung vom 18.05.2015: Text und Foto Andrea Schmees)