70. Jahrestag der Befreiung des Lagers VI Oberlangen

70. Jahrestag der Befreiung des Lagers VI Oberlangen

Um ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt, Rassismus und Intoleranz sowie insbesondere auch gegen das Vergessen zu setzen, findet am 12.04.2015, um 15 Uhr im Gemeindehaus Oberlangen, Marienstraße 14, 49762 Oberlangen eine gemeinsame Gedenkfeier statt.

Lager VI in Oberlangen-Moor

 

Im Gebiet der Samtgemeinde Lathen waren in der Zeit von etwa 1933 bis 1945 zwei Emslandlager vorhanden; darunter das Lager VI Oberlangen, gelegen in Oberlangen-Moor. Seit Jahren laufen insbesondere innerhalb der Gemeinde Oberlangen Bestrebungen, auch vor Ort dieses Teils der Geschichte zu gedenken. Mit dem Bau des Gedenkpavillons im Jahre 2014 wurde ein Mahnmal für die Zukunft gesetzt. Das Gebäude steht für die Aufarbeitung der Geschichte und die "Aussöhnung der Völker".

 

 

Aus der Schuld, die Deutschland durch die Emslandlager und durch den 2. Weltkrieg insgesamt auf sich geladen hat, erwächst eine historische Verantwortung, der man sich stellen muss. Im Bewusstsein dieser historischen Verantwortung wollen wir, die Samtgemeinde Lathen und die Gemeinde Oberlangen, am 70. Jahrestag der Befreiung des Lagers VI Oberlangen mit Respekt und großer Wertschätzung auf das Schicksal der Menschen zurückblicken, die unter dem unmenschlichen Naziregime in Deutschland und Europa gelitten haben.

Die Zeitzeugin Erna de Vries, die Ehrenbürgerin der Gemeinde Lathen, die die Haft in den Konzentrationslagern Auschwitz und Ravensbrück überlebt hat, wird ihr Leben erzählen. Als Ehrengäste nehmen ebenfalls an dieser Gedenkfeier ehemalige Insassinnen, Frauensoldatinnen des Warschauer Widerstandes sowie Veteranen aus der Befreiungsarmee des ehem. Lager VI  Oberlangen teil.

Die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Lathen sind herzlich zu dieser Gedenkfeier eingeladen.