Erste Aktivitäten im Rahmen des Projektes “Dorfgespräch”

  

Erste Aktivitäten im Rahmen des Projektes “Dorfgespräch”Als landesweit erste Gemeinde führt Oberlangen einen von der Katholischen LandvolkHochschule Oesede (KLVHS) initiierten gemeinschaftlichen „dialogPROZESS“ im Rahmen des „Dorfgesprächs“ durch.

Als zentrale Anliegen dieses „Dorfgesprächs“ haben sich bei einem Workshop in Oberlangen die Themen „Nachbarn, Vereine und Übrige“ sowie “Generationen-Dialog“ herauskristallisiert.

Der Fokus lag u. a. darauf, Ideen zu sammeln, wie man junge und alte Einwohner gemeinsam ins Gespräch bringen könne.

 

Eine gute Gelegenheit hierfür bietet die Vorbereitung und Durchführung des Erntedankfestes. Auf Initiative des Heimatvereins Oberlangen haben sich daher Mitglieder der Heimatvereine Oberlangen und Niederlangen sowie der Landjugend Ober/Niederlangen beim Heimathaus Oberlangen getroffen um gemeinsam die Erntekrone zu binden.

Sowohl die „Älteren“ als auch die „Jüngeren“ waren mit Eifer dabei, die Ähren des zuvor vom Heimatverein in althergebrachter Weise geernteten Roggens in passender Länge abzuschneiden und um das Kronengestell zu binden. Mit bunten Schleifen und Bändern geschmückt ist ein gemeinsames Werk entstanden, das sich sehen lassen kann.

Es hat sich gezeigt, dass sowohl die „Älteren“ von den „Jüngeren“ als auch die „Jüngeren“ von den „Älteren“ lernen können und man zusammen sehr viel Spaß haben kann. Insofern war es die einhellige Meinung aller Teilnehmer, künftig öfter miteinander in einen Dialog zu treten und weitere Projekte gemeinsam durchzuführen.